5 Dinge, die du jetzt tun kannst, um stylischer auszusehen

Styling-Tipp 1: Trage mindestens ein Accessoire, wenn du aus dem Haus gehst

Accessoires machen den Look erst komplett. Jedes noch so einfache Outfit wird mit den richtigen Accessoires richtig spektakulär.

Styling-Tipp 2: Raus aus den flachen Schuhen und rein in die High Heels

Warum? Weil High Heels deinen Look im wahrsten Sinne des Wortes anheben! Du siehst selbstbewusster und auch gleich angezogener aus. Es soll nicht heißen, dass man jetzt jeden Tag High Heels tragen muss, aber hin und wieder kann es nicht schaden, sie im Repertoire einzubauen.

Styling-Tipp 3: Wähle ein überraschendes Element zu deinem Outfit

Die besten Outfits haben oft ein unerwartetes Element, das einen Stilbruch bildet. Man kann einen überraschenden Effekt auch mit einem einzigartigen Styling erreichen. Bestes Beispiel: Blogger-Liebling Leandra Medine. Sie trug ein Seidentuch einfach als Arm- und Fußband und setzte damit einen neuen Trend in Gang. Und Streetstyle-Ikone Pernille Teisbaek trug ihren Feinstrickpullover einfach lässig als Schal.

Styling-Tipp 4: Betone deine Vorzüge

Wenn du wieder mal vor dem Kleiderschrank stehst und nicht weißt, was du anziehen sollst – betone doch einfach die Stelle deines Körpers, die du besonders an dir magst. Hast du definierte Arme, dann wähle ein ärmelloses Top. Magst du besonders deine langen Beine, dann wird es Zeit den Minirock auszuführen.

Styling-Tipp 5: Leg deine Uniform fest

Zwei Dinge sind für deine persönliche Uniform wichtig: sie sollte deinen eigenen Stil widerspiegeln und dir schmeicheln. Wenn du deine eigene Uniform gefunden hast, vereinfacht es das Shoppen ungemein und du wirst sehen, dass das Anziehen früh morgens schneller geht.

Gefunden auf http://www.elle.de