Microblading

Microblading ist eine Unterkategorie des Permanent Make-ups und wird im Bereich der Augenbrauen eingesetzt. Statt eines Pigmentiergeräts werden sogenannte Blades, kleine aneinander gereihte Nadeln, zur feinen Härchenzeichnung eingesetzt. Die Behandlung läuft manuell ab - ganz ohne Maschineneinsatz. Nachdem die gewünschte Augenbrauenform anhand der Blades eingearbeitet wurde, wird die Pigmentierfarbe in die mikroskopischen Hautöffnungen einmassiert. Das Ergebnis sind sehr feine und detaillierte Härchen, die der Augenbraue einen natürlichen und vollen Look geben. Gleichzeitig wird die Haut nicht so tief penetriert wie beim Permanent Make-up. Dadurch kann ein 3D-Effekt erzielt werden und die Härchen sehen wesentlich schärfer aus. Mehr Informationen zu Microblading gibt es auf der Homepage der Beauty Clinic Berlin zu finden.

Grundsätzlich unterscheiden sich Microblading und Permanent Make-up im Anwendungsbereich und den verwendeten Utensilien. Während Microblading bei der kosmetischen Behandlung der Augenbrauen eingesetzt wird, findet Permanent Make-up auch in anderen Bereichen der Haut Anwendung. Vor einer Behandlung ist es immer ratsam, sich beim Kosmetikstudio des Vertrauens über etwaige Gesundheitsrisiken aufklären zu lassen. 

 

Gefunden auf www.presseportal.de